Catwalk auf der PSI (Foto: Andreas Farnung)

„Digital only“ war gestern. Heute sind Werbeträger zum Anfassen gefragt. Konsumenten, speziell die sogenannten „Millenials“ – auch als „Generation Y“ bezeichnet – suchen verstärkt authentische Markenerlebnisse, haben weniger Vorbehalte und Berührungsängste, sich mit ihren Marken zu identifizieren und sind offen, sich mit ihnen zu zeigen. Diese Entwicklung wurde auf der diesjährigen PSI spürbar, die vom 9. bis 11. Januar in Düsseldorf stattgefunden hat.

vielen Bereichen beobachten, lässt sich vielleicht am besten als analoge oder haptische Revolution bezeichnen. Menschen suchen heute, im Zeitalter der digitalen Reproduzierbarkeit und Beliebigkeit, nach Dingen, die sie real und multisensorisch erleben können. Ein Mega- Trend, der sich natürlich positiv auf die Werbeartikelbranche auswirkt“, berichtete PSI-Chef Michael Freter zum Abschluss der dreitägigen Leistungsschau.

Mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe