(TVP/SJ) Die Ergebnisse des „Print Census 2018“ stehen fest. Nach Angaben der FESPA ist „stabiles Wachstum bei Erträgen und ein Anziehen der Investitionen in kundenorientierte Digitaltechnik“ ein erfreulicher Haupttrend in der Branche.

Die Umfrage wurde in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen InfoTrends (Keypoint Intelligence) durchgeführt. 1.405 Unternehmen haben der FESPA zufolge teilgenommen – zwölf Prozent mehr als bei der letzten Erhebung 2015. Mit Teilnehmern aus 102 Ländern hatte die Umfrage außerdem eine wesentlich größere geografische Reichweite als vor drei Jahren. Daten wurden ganzjährig auf FESPA-Veranstaltungen und bei Verbandsmitgliedern in Europa, Eurasien, Mexiko, Brasilien, Thailand und Südafrika gesammelt.

Mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe