Rund 44 Millionen Erwerbstätige gibt es in Deutschland. Der Anteil derer, die Berufskleidung tragen, beträgt 6,75 Millionen, also ein Anteil von fast 15 Prozent. Der Marktanteil des Textilservice an Berufskleidung entwickelt sich stetig. Unter der Dienstleistung versteht man eine textile Vollversorgung, die die Ausstattung, Logistik, professionelle Wäsche und Pflege sowie die Prüfung und Reparatur der Kleidung umfasst. Ende September dieses Jahres traf sich die Branche der textilen Dienstleister in Kassel zum Fachkongress „Customer Expectations“. Zu dem größten europäischen Branchentreffen der textilen Dienstleister hatte der Wirtschaftsverband Textil Service (WIRTEX) geladen. Die im Verband organisierten Mitglieder halten einen Gesamtmarktanteil von fast 51 Prozent des jährlich generierten Branchenumsatzes von rund 3,4 Milliarden Euro. Vor allem Industrie und Handwerk setzen in punkto Berufskleidung und PSA (Persönliche Schutzausrüstung) auf professionelle Anbieter (rund 53 Prozent der Träger), die die Einhaltung der Normen und gesetzlichen Vorgaben garantieren.

Mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe